Montag, 15. Januar 2018

"Du Marion ....

... ich finde keine schönen Kissenbezüge zu unserer Couch. Kannst du mir nicht mal so ganz einfache nähen? Einfach zwei Stoffstücke zusammen?"
Das fragte mich meine Mutter im Dezember.
Meine Antwort: "Nee Mama, das kann ich nicht."
Na das Gesicht meiner Mutter hättet ihr sehen sollen.
Ich weiter: "Mama, Kissen kann ich dir gerne nähen, aber nicht einfach. Ein bisschen schön müssen die schon sein."

Meine Eltern haben eine Couch in der gleichen Farbe wie ich, nämlich terracotta. Und da ich mir für meine Couch eh schon ewig KIssen nähen wollte hatte ich Stoffe zu Hause. So konnte ich mich gleich ransetzen und Kissen nähen. Endlich konnte ich mein neues Lineal ausprobieren, welches ich mir im Herbst des vergangenen Jahres gekauft habe, nachdem ich das bei Sandra auf dem Blog gesehen habe. Zunächst musste ich einen breiteren und einen etwas schmaleren Streifen zusammennähen. Und dann mein neues Lineal auflegen und schneiden.


Wenn diese kleinen neuen Quadrate dann zusammengenäht werden entsteht dieses:


Soetwas begeistert mich total. Aus schnöden Streifen entsteht ein so geniales Muster.
Nun nur noch zusammensetzten, ein bisschen quilten, Rückseite ran - ich mache immer einen verdeckten Reißverschluss - und das Kissen ist fertig. So konnte ich am Nikolaustag meiner Mutter ihr erstes Kissen überreichen. Und meines habe ich gleich mitgenäht. Und so seht ihr heute das  Kissen auf meiner Couch.


Die Quiltlinien sind hier gut zu erkennen. Hier aber nochmal.


Ich bin noch immer begeistert von diesem tollen Muster. Danke Sandra für diese tolle Inspiration.

Und nun ab damit zum heutigen ModernPatchMonday.


Samstag, 13. Januar 2018

Samstagsplausch {2.18}


Huhu ihr da draußen an den Bildschirmen.
Ich bin's! Wooly! Ich muss heute meine Menschin hier beim Samstagplausch vertreten. Die hat nämlich keine Zeit, weil sie ihre Sachen für den Nähkurs am Wochenende zusammensuchen muss. Ja, sie lent wieder was für ihre tolle Babylock dazu. Im Moment stehe ich noch auf der Maschine, aber gleich werde ich mich ganz heimlich in der gepackten Tasche verstecken, denn ich will unbedingt mit. Nur Mädel's sind da. Da bin ich dann der "Hahn im Korb" :-)
Und ansonsten gibt es nicht viel über die Woche zu berichten. Meine Menschin ist ja noch immer wegen ihres Fusses zu Hause. Zu Hause läuft sie jetzt ohne diese blöde Schiene. Klappt schon ganz gut, aber der Doc hat ihr das noch nicht erlaubt. Aber sie sagt, sie muss den Fuss richtig bewegen, sonst dauert das noch Ewigkeiten. Und da sie eben soviel zu Hause ist, strickt und näht sie halt viel. Und ein bisschen entmisten ist angesagt.

So und jetzt muss ich mich rasch verstecken! Tschüüüüs!
Aber ganz schnell gucje ich noch, wer so bei Andrea Platz genommen hat.

Donnerstag, 11. Januar 2018

Ohne Bling Bling ;-)

Nach mit Bling Bling kommt nun ohne Bling Bling.
Eine weitere Armstulpe ist entstanden. 
Verwendet habe ich wieder Bunny light von Filace. Diesmal in Panna. Ein schöner Name für weiß.


Gestrickt habe ich die gleichnamige Armstulpe Bunny von Birgit Freyer.
Und die bleiben diesmal bei mir.





Die Stulpe hat richtig Spaß gemacht. Ein tolles Muster, wie ich finde. Allerdings muss sich die Strickerin selber überlegen, wo genau sie auf  den Nadeln das Muster plaziert, damit es auch mittig ist.

Und weil heute Donnerstag ist, dürfen meine Stulpen zum RUMS. Nach langer Zeit mal wieder.